Hydrostatische Füllstandmessung mit intuitiver Bediensoftware

Hydrostatische Füllstandmessung mit intelligentem Level-Assistenten
Hydrostatische Füllstandmessung mit intelligentem Level-Assistenten

Eine Flüssigkeitssäule erzeugt durch die Gewichtskraft der Flüssigkeit einen hydrostatischen Druck. Dieser Druck hängt nur von der Höhe der Flüssigkeitssäule ab, nicht vom Flüssigkeitsvolumen. Mittels der Dichte wird der Druck in Füllhöhe umgerechnet. Wenn die Tankform hinterlegt ist, kann daraus Füllvolumen und –gewicht bestimmt werden.

LABOMs LEVEL-Parametrierkonzept bildet diese Zusammenhänge intuitiv nachvollziehbar ab. Ein Schlüssel ist dabei die Entkopplung von Druck- und Füllstandmessung. Es sind keinerlei Umrechnungen manuell vorzunehmen. Die Tankform wird in Füllhöhe/ -volumen-Paaren gespeichert und ist damit unabhängig von der Dichte des eingefüllten Mediums. Bei einem Wechsel des Mediums muss nur die Dichte umgestellt werden.

Der Bezugspunkt für die Füllstandmessung, die sogenannte „Füllstands-Null“, kann unabhängig von der Einbauposition der Druckmessung gewählt. Alle Füllstandparameter können eingegeben oder am Tank eingelernt werden. Die Eingabe erfolgt mit den vom Benutzer gewählten Einheiten. Dafür sind alle gängigen Einheiten für Höhe, Volumen, Gewicht und Dichte hinterlegt.

Der LABOM Level Assistent kann Füllhöhe, -volumen und -gewicht gleichzeitig berechnen und auch gleichzeitig anzeigen. Dabei erfolgt die Anzeige in der gewählten Einheit oder wahlweise in Prozent. Verschiedene Anzeigelayouts erlauben die Anpassung der Darstellung an den Informationsbedarf des Benutzers. Ein vertikaler Bargraph erlaubt eine schnelle Orientierung.

Zum Level-Video

Hydrostatische Füllstandmessgeräte