Füllstandmessung über Differenzdruck

Füllstand durch Differenzdruckmessung über Druckmittler
Füllstand durch Differenzdruckmessung über Druckmittler

Die Differenzdruckmessung mithilfe von Druckmittlern ist ideal für die Füllstandmessung, wenn beispielsweise hygienische Anforderungen oder aggressive Medien eine Trennung von Messstoff und Druckmessgerät erforderlich machen. LABOM bietet hier verschiedene Geräte an. Ein piezoresistiver Sensor mit beidseitigem Druckanschluss vereint dabei geringe Kosten mit einer erprobten, zuverlässigen Technologie – so entsteht ein im Vergleich zu anderen Differenzdruckmessgeräten besonders kostengünstiges und leistungsstarkes Gerät.

Weiterhin ermöglichen Erodierbohrungen sehr geringe Innenvolumina von bis zu 0,8 mm, was zu einer Minimierung des Temperaturfehlers führt. Der Anschluss der Druckmittler erfolgt über Fernleitungen; die Geräte - z.B. der PASCAL Ci4 - können mittels Messgerätehalter flexibel montiert werden. Die kompakten Differenzdruckmessgeräte sind mit allen LABOM-Druckmittlern und Druckübertragungsflüssigkeiten kombinierbar, so dass für jede Anlage eine individuelle, passende Lösung entwickelt werden kann.

Zum Level-Video

Differenzdruckmessgeräte für Füllstandmessung