HIT Schutzrohrsystem: Hyg. invasive Temperaturmessung

Typenreihe HP1100

HIT Schutzrohrsystem: Hyg. invasive Temperaturmessung - HP1100

Merkmale

  • Hygienisches, invasives Schutzrohrsystem
  • Montage und Demontage des Temperaturaufnehmers ohne Prozessunterbrechung
  • Messstoffberührte Teile Edelstahl W.- Nr. 1.4435 (316L)
  • Oberflächenrauigkeit ≤ 0,4 μm, elektropoliert
  • Deltaferritgehalt < 3%
  • Materialzeugnis nach DIN EN 10204-3.1
  • Rohrnormen: DIN 11866 Reihe A / EN 10357 (DIN 11850); Reihe B / ISO1127; Reihe C / ASME BPE
  • Bauform: Gerades oder abgewinkeltes Rohrsystem
  • Instrumentenanschluss M12 x 1
  • Nenndruck: bis PN 25
  • Geeigneter Temperaturaufnehmer MiniTherm GA 2730

Optionen

  • Deltaferritgehalt < 1 %

Technische Daten

Konstruktiver Aufbau / Gehäuse
Aufbau Schutzrohr orbital eingeschweißt in ein Rohrsystem
Bauform - Gerade
- Abgewinkelt (90 °)
Instrumentenanschluss M12 x 1
Nennweiten Siehe Maßtabelle im Datenblatt
Nenndruck Bis PN 25 gem. DIN 11865
Gewicht Siehe Maßtabelle im Datenblatt
Material messstoffberührte Teile
Schutzrohr Edelstahl W.-Nr. 1.4435 (316L)
Rohr Edelstahl W.-Nr. 1.4435 (316L)
Deltaferritgehalt < 3 %, optional < 1 %
Oberfläche messstoffberührte Teile
Oberflächenbehandlung Elektropoliert
Rauheit (innen) ≤ 0,4 μm (ausgenommen Schweißnaht)
Temperaturaufnehmer
Temperaturaufnehmer siehe GA2730, Datenblatt T4-017
Verschraubung Überwurfmutter M12 x 1 mit Federanpresssystem für eine optimale Wärmeübertragung
Einbaulänge Steckeranschluss l1 = 29 mm
Feldgehäuse l1 = 33 mm
Ausführung ohne Halsrohr
Ansprechzeit ohne Wärmeleitpaste t90 = 7 s
mit Wärmeleitpaste t90 = 6 s
Typenreihe
HP1100

Dokumente

Name
Beschreibung
DE
EN
  • TA_033

    Technische Information - EX-Zonentrennung

  • T5-050

    Datenblatt

Produktanfrage

Zurück