Zweileiter-Technologie (2-Leiter-Technologie)

Ein Drucksensor oder Temperatursensor in 2-Leiter-Technologie verfügt über zwei Drähte. Einer davon wird an die Versorgungsspannung angelegt, die andere liefert das elektrische Ausgangssignal für den Druckmessumformer. In der Regel ist das Ausgangssignal positiv und wird deshalb an den Pluspol des Drucktransmitters angelegt. Um den Stromkreis zu schließen, muss dann der Minuspol mit der Masseader der Versorgungsspannung verbunden werden.

Zurück