IP-Schutzarten

Die IP-Schutzarten oder -Schutzklassen sind ein international verwendetes Klassifizierungssystem für die Widerstandsfähigkeit der Gehäuse z.B. von Messgeräten. IP steht für „International Protection“. Der IP-Code besteht immer aus zwei Ziffern. Die erste gibt an, wie gut das Gehäuse gegen Berührung oder das Eindringen von Fremdkörpern geschützt ist, die zweite Ziffer benennt den Grad der Wasserdichtigkeit. Die Ziffer 0 bedeutet jeweils „kein Schutz“, d.h. je höher die Ziffern, desto robuster das Gehäuse.

Zurück