Füllstandmessung - Definition

Füllstandmessung ist die Ermittlung der Standhöhe von Schüttgütern oder Flüssigkeiten in einem Behälter. In der Prozesstechnik dient die Füllstandmessung u.a. zum Schutz vor Überlauf und Explosionen. Es gibt verschiedene Verfahren zur Ermittlung von Füllständen, die auf unterschiedlichen physikalischen Größen beruhen wie etwa elektrische Leitfähigkeit, elektrische Kapazität, Kraft und Druck (Füllstandsmessung, hydrostatisch).

Zurück