Chemie / Petrochemie

Extrem heiß, explosiv, korrosiv: Die Medien, deren Druck in der chemischen und petrochemischen Industrie – ob in Fabriken oder auf Offshoreanlagen – überwacht werden muss, erfordern Messgeräte, die auch härtesten Umgebungsbedingungen gewachsen sind. Die Instrumente müssen nicht nur resistent gegen hohe Temperaturen und aggressive Stoffe sein, sondern auch eigensicher nach ATEX-Norm.

LABOM Messgeräte haben sich seit vielen Jahren in Anlagen der chemischen und petrochemischen Industrie bewährt. Grundsätzlich verwenden wir Edelstahl oder höherwertige Werkstoffe (z. B. Tantal, Hastelloy, Nickel, PTFE). Dadurch wird ein optimaler Schutz vor korrodierenden Medien erreicht.

Bei Druckmessungen an aggressiven Medien oder bei besonders hohen Prozesstemperaturen werden LABOM Druckmittler eingesetzt. Als einer der führenden Anbieter im Bereich der Druckmittlertechnologie können wir auf der Basis unserer patentierten Technologien auch für schwierigste Messaufgaben eine „Lösung nach Maß“ anbieten.

Auch bei Temperaturmessstellen treten bei schwierigen Prozessbedingungen ähnliche Probleme auf. LABOM Schutzhülsen aus Sondermaterial (etwa mit Tantalbeschichtung) bieten dabei vollständigen Schutz gegen das zu messende Medium. Als Alternative zur herkömmlichen Eintauch-Temperaturmessung können die Clamp-on Geräte eingesetzt werden, die die Temperatür auf der Rohr- oder Tankoberfläche messen.

Beispielhafte Geräte für die Chemie/ Petrochemie